ASKÖ Bundesmeisterschaften 2019

29. und 30. Juni

Siegerehrung
Siegerehrung der Kategorie bis 96kg, bis 102kg, bis 109kg und über 109kg

Die am Samstag, den 29., und Sonntag, den 30. Juni, stattgefunden ASKÖ Bundesmeisterschaften verliefen für den Veranstalter ASKÖ SK Salzburg sehr erfolgreich. Mit fast einem Dutzend Startern konnten acht Goldene, eine Silberne und drei Bronzene Einzelplatzierungen erreicht werden! In der Mannschaftswertung musste sich der ASKÖ SK Salzburg nur Bruck an der Mur, welche uneinholbar waren, und Vösendorf, die dank Jugendpunkte auf den zweiten Platz vorkamen, geschlagen geben. Mit einer Mannschaftsleistung von über 1220 Punkten war dies auch Jahresbestleistung!
Bei den Bundesmeisterschaften gab es einige heiße - nicht nur wegen dem Wetter - Duelle. So konnte das Publikum mitfiebern und die Spannung blieb bis zum Schluss. Bei unseren Athleten wurden einige persönliche Rekorde erreicht und jeder lieferte Ehrgeiz bis zum Schluss. Bei manchen gab es sogar direkte Duelle, wo schlussendlich einzelne Kilogramm oder das frühere Erreichen des Gewichts für die bessere Platzierung im internen Duell sorgte.
Der stärkste Athlet in diesem Wettkampf ist Patrick Dürnberger, welcher seit fast zwei Jahren beim ASKÖ SK Salzburg trainiert. Er wollte ursprünglich Rekorde im Stoßen aufstellen, doch der Wettkampf lief anders als geplant. Anfangs schon im Reißen ließ er 135 kg im ersten Versuch fallen. Im Zweiten konnte er dieses Gewicht zur Hochstrecke bringen und stellte sogar im dritten Versuch mit 142 kg seine persönliche Bestleistung ein. Das Stoßen, seine Paradedisziplin, gelang im ersten Versuch problemlos. 175 kg wurden zur Hochstrecke gebracht. Danach ging es auf 184 kg, 4 kg unter persönlicher Bestleistung, aber neuer oberösterreichischer Rekord in dieser Gewichtsklasse. Der Umsatz war keine große Hürde, schnell war das Gewicht auf den Schultern. Leider ging der Ausstoß etwas zu weit nach vorne und er musste das Gewicht fallen lassen. Im dritten und letzten Versuch wurde das Gewicht um 1 kg gesteigert. Seine Betreuer versuchten alles, damit dieser Versuch gelingen würde. Auch durch das Publikum gab es volle Rückendeckung, die Ihn anfeuerten. Doch es lief nicht wie geplant, der Umsatz klappte nicht und der Traum von einem Rekord war für diesen Tag geplatzt.
Ein großes Dank geht hiermit auch an alle einzelnen Personen, die uns so tatkräftig unterstützt haben. Sei es durch Sponsoring der Pokale, anderes Equipment oder Unterstützung für den Wettkampf. So wurden Kuchen gebacken, viele Getränke verkauft und die Gewichte gesteckt. Ohne unsere Sprecher, Scheibenstecker, Verkäuferinnen, Techniker dahinter und Organisatoren aus dem Verein wäre dieser Wettkampf nicht so gut über die Bühne gelaufen. Vielen Dank dafür!

Ergebnisbuch



Oberliga Runde 3

25. Mai

Bei einem spannenden Oberliga Wettkampf musste sich der ASKÖ SK Salzburg mit 1:2 gegen die WKG Wels/Buchkirchen geschlagen geben. Unsere fünf Athleten Gabor Laslo, Grünner Daniel, Jaswant Jangra, Moser Stefan und Rainer Jonathan brachten sehr gute Leistungen im Reißen und konnten trotz des Nachteiles ohne Jugendpunkte das Reißen mit über 15 Punkten Vorsprung gewinnen. Bis zum Schluss war der Sieg auf Messers Schneide, die kleinsten Entscheidungen konnten den Ausschlag über Sieg oder Niederlage geben. Leider mussten unsere Athleten im Stoßen 17 Punkte abgeben. So gewann der WKG Wels/Buchkirchen mit 2,11 Punkten Vorsprung und entschieden diesen Kampf für sich. Wir sind dennoch stolz diese sehr gute Mannschaftsleistung und nächstes Mal wird das Quäntchen Glück auf unserer Seite sein!

Unsere Mannschaft
Unsere Mannschaft



Salzburger Stier 2018

8. Dezember

Am 8.12. fand dieses Jahr der Salzburger Stier statt, bei diesem wurden in zwei Gruppen mit insgesamt 21 Starterinnen und Starten viele gute Leitungen gezeigt.

In der ersten Gruppe konnten alle antreten, die die Lust des Hebens für sich entdeckt hatten. Hinzu kamen noch drei Gewichtheber aus Linz, welche mit guten Leistungen ein gelungenes Jahr ausklingen lassen wollten. Die CrossFitter von Convalis zeigten in dieser Gruppe sehr gute Leistungen. Hervorzuheben ist Chrissy Schröcker, welche mit 60 Kg Reißen und 85 Kg Stoßen über 300 Punkte für die Mannschaft brächte, wenn sie starten würde.

In der zweiten Gruppe ging es dann um den Salzburger Stier. Diese Gruppe stand für Damen aus ganz Österreich und Herren aus Salzburg offen. Zusätzlich startete Luca Modrey - 13 Jahre alt -, welcher sein A-Kader Limit mit 52 Kg Reißen und 58 Kg Stoßen erreichte. Bei den Damen siegte, mit über 30 Punkten Vorsprung und einem neuen U23 Stoßrekord in Oberösterreich (91 Kg), Linda Wimmer vor Mager Carina und Pauk Sara.

Die Herren des ASKÖ SK Salzburg hatten die Niederlage letztes Jahr gut verdaut und lag mit den ersten vier Plätzen klar vor Bürmoos. Hierbei kämpften zwei Salzburger weit vor der Konkurrenz um den Stier. Jangra Jaswant und Moser Stefan lieferten sich im Reißen, wie im Stoßen einen spannenden Wettkampf. Diesen konnte Stefan Moser mit seinen Bestleistungen (85/110) für sich entscheiden. Der Stier ging an Stefan Moser vor Jangra Jaswant und Philipp Grünner.